Zins- und Rentenrechnung, immobilienbezogene Rechte

Zins- und Rentenrechnung, immobilienbezogene Rechte
729,01 €

inkl. MwSt.

Standort:

Wählen Sie Ihren gewünschten Standort.

  • B03
Bei vielen Verkehrswertermittlungen finden sich Rechte in Abteilung II des Grundbuchs oder/und... mehr
Produktinformationen "Zins- und Rentenrechnung, immobilienbezogene Rechte"

Seminarzeiten:
Sa. 13.06.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
So. 14.06.2020 | 08:30 - 16:00 Uhr

Bei vielen Verkehrswertermittlungen finden sich Rechte in Abteilung II des Grundbuchs oder/und Belastungen im Baulastenverzeichnis etc. In aller Regel gehen von diesen Rechten und Belastungen verkehrswertbeeinflussende Wirkungen aus, die sachgerecht in den Verkehrswert einfließen müssen.

Ihr Kompetenzgewinn:
Viele Rechte an Grundstücken stellen in ihrer Verkehrswertbeeinflussung ein Rentenproblem dar. Deshalb werden vorab Grundzüge, aber auch vertiefte Kenntnisse zur Zinseszins- und Rentenrechnung vermittelt. Dazu gehört auch der „an das Leben gebundene Ab-/Aufzinsungsfaktor“ und seine Handhabung in der täglichen Praxis. Diese Kenntnisse sind unabdingbare Voraussetzungen, um überhaupt zu marktkonformen Werteinflüssen zu gelangen. Auch werden Unzulänglichkeiten von in der Literatur angegebenen (Renten-)Modellen aufgezeigt. Die in diesem Seminar abgehandelten Rechte kommen sehr häufig vor, so dass die diesbezüglichen Bewertungsmodelle zum Standardwissen eines Bewertungssachverständigen gehören müssen. Diesbezüglich werden Ihnen umfangreiche Mustertexte, Beispielgutachten und Arbeitshilfen digital zur Verfügung gestellt.

Ihre Seminar-Highlights:

  • Zins- und Rentenrechnung (Kapitalisierung von Zeit-, Leib- und ewigen Renten; Verrentung von Kaufpreisen)
  • Übersicht und Systematik aller wertbeeinflussenden Rechte und Belastungen
  • Berücksichtigung von Rechten und Belastungen bei der Verkehrswertermittlung (beschränkt persönliche Dienstbarkeit (einschl. Wohnungsrecht), Nießbrauch, Grunddienstbarkeit, Baulasten (nur Grundzüge) (insbesondere Unterschied Baulast Grunddienstbarkeit))
  • Praxisbezogene Beispiele
Thema: Methodik
Verfügbare Downloads:
Zuletzt angesehen