Einfluss bautechnischer Sachverhalte bei der Immobilienbewertung

Einfluss bautechnischer Sachverhalte bei der Immobilienbewertung
729,01 €

inkl. MwSt.

Standort:

Wählen Sie Ihren gewünschten Standort.

  • B04
Durch die Erläuterung von Anforderungen an Gebäude und der Darstellung der Möglichkeiten... mehr
Produktinformationen "Einfluss bautechnischer Sachverhalte bei der Immobilienbewertung"

Seminarzeiten:
Fr. 13.03.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa. 14.03.2020 | 08:30 - 16:00 Uhr

Durch die Erläuterung von Anforderungen an Gebäude und der Darstellung der Möglichkeiten deren Erfüllung bei verschiedenen konstruktiven Gebäudelösungen werden Ihnen Hinweise zur Einschätzung der Nachhaltigkeit von Erträgen gegeben. Anhand von Beispielen wird Ihnen vermittelt, wie Abweichungen des zum Ortstermin vorgefundenen oder zum Wertermittlungsstichtag anzusetzenden Gebäudezustandes vom "Normzustand" sachgerecht bei der Bewertung berücksichtigt werden können. Außerdem werden Ihnen die Möglichkeiten zum effektiven Erfassen von typischen Baumängeln und Bauschäden während des Ortstermins aufgezeigt und verschiedene Varianten zur Berücksichtigung deren Wertrelevanz dargestellt.

Ihre Seminar-Highlights:

  • Ableitung erforderlicher Gebrauchseigenschaften aus den Gebrauchsanforderungen an die Bausubstanz
  • Einfluss von verschiedenen Randbedingungen auf die Ausführung von Baukonstruktionen
  • marktrelevante Berücksichtigung baulicher Sonderfälle bei der Bewertung
  • Grundlagen der Bauschadenskunde (Ursachen, Erkennungsmethoden, Kosten der Schadensbeseitigung)
  • Grenzen des Bestandsschutzes bei der Bewertung von Gebäuden
  • Grundlagen der Kostenschätzung bei verschiedenen Sachverhalten
  • Abschätzung eines möglichen merkantilen Minderwertes nach der Beseitigung von Baumängeln und -schäden

Voraussetzungen:
Bautechnische Grundkenntnisse oder der Besuch des Seminars A05

Thema: Methodik
Verfügbare Downloads:
Zuletzt angesehen