Der Einstieg in das Sachverständigenleben – Tipps zur Gutachtenerstellung | Web-Seminar

Der Einstieg in das Sachverständigenleben – Tipps zur Gutachtenerstellung | Web-Seminar
Der Artikel kann aktuell nicht über den Shop erworben werden. Für Beratung und Bestellung kontaktieren Sie uns unter immobilienwirtschaft@sprengnetter.de
125,76 €

inkl. MwSt.

Webinartermine:

  • E-WW82.2
Sie haben mit Bravour die Prüfung zum/r Sachverständigen gemeistert und erhalten Ihren ersten... mehr
Produktinformationen "Der Einstieg in das Sachverständigenleben – Tipps zur Gutachtenerstellung | Web-Seminar"

Webinarzeiten:

Dienstag, 26.05.2020 - 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Die Sachverständigentätigkeit umfasst ein breites Leistungsspektrum: Neben dem „klassischen“ Gutachten gehören z. B. auch Beratungen, Stellungnahmen, Bewertungen, Beurteilung einzelner Fachfragen, Schadensberichte, Schadenskalkulationen, Berichte und Prüfungen zu den Aufgaben von Sachverständigen. Inhalt, Umfang und die Beurteilungsgrundlagen werden durch den gerichtlichen Auftrag bzw. durch die vertragliche Regelung im Einzelfall definiert.

 

Ein Gutachten ist eine fachliche Beurteilung eines vorgegebenen oder selbst ermittelten Sachverhalts, die für den fachlichen Laien nachvollziehbar und für den Fachmann nachprüfbar ist. Soweit nicht anders beauftragt, wird das Gutachten schriftlich erstattet. Das Gutachten sollte den Auftragsinhalt, die Grundlagen und den Zweck sowie die Untersuchungen und die Gründe dokumentieren, die zum Ergebnis des Sachverständigen und seinen Schlussfolgerungen geführt haben. Art, Inhalt und Umfang eines Gutachtens richten sich nach dem jeweiligen Auftragsgegenstand, den gesetzlichen Anforderungen sowie der Art und dem Schwierigkeitsgrad des Auftrages. Über die gerichtlichen Beweisfragen hinausgehende Erkenntnisse gehören nicht in das Gutachten; bei privater Beauftragung ist ggf. ein entsprechender Hinweis an den Auftraggeber geboten. Rechtliche Würdigungen sind bei Gerichtsgutachten streng zu unterlassen, bei privater Beauftragung ist es rechtlich zulässig, sie als untergeordnete Nebenleistung zum Gutachten zu erbringen. Gutachten müssen logisch aufgebaut, übersichtlich gegliedert und auf das Wesentliche reduziert sein. Alle dargelegten Ergebnisse und Schlussfolgerungen müssen begründet und nachvollziehbar sein. Das Gutachten muss Klarheit, Unparteilichkeit und methodische Folgerichtigkeit aufweisen.

 

 

Für den „Auftrag Gutachten“ werden in diesem Webinar allgemeine Empfehlungen gegeben

 

 

Webinar-Ziele

 

Nachdem eine gute Basis mit den vorbereitenden Aufgaben zur Gutachtenerstellung geschaffen wurde, können Sie sich mit voller Konzentration der eigentlichen Gutachtenerstellung widmen. Erfahren Sie in diesem Webinar wie die benötigten Flächen- und Größenangaben ermittelt werden, wie ein Gutachten sinnvoll aufgebaut ist, welche Inhalte in einem Gutachten wichtig sind und wie häufige Fehler vermieden werden können. Erhalten Sie in diesem Webinar Tipps und anschauliche Beispiele, damit qualitativ wertvollen Gutachten nichts mehr im Wege steht.

 

 

Zielgruppe

Sie haben mit Bravour die Prüfung zum/r Sachverständigen gemeistert und erhalten Ihren ersten Auftrag, oder Sie stehen kurz vor der Prüfung und müssen Ihre Zulassungsgutachten erstellen, wis-sen aber noch nicht genau, welche Inhalte Sie in Ihr Gutachten aufnehmen müssen und was dabei zu beachten ist? Dann wird Ihnen dieses Webinar eine Hilfe sein. (Berufseinsteiger ins Sachverständigenleben, Junior-Sachverständige aber auch erfahrene Wertermittler, die noch ein paar Tips und Tricks für die Gutachtenerstellung benötigen.)

 

 

Webinar-Inhalte:

  • Gutachten – Begrifflichkeit und  Anforderungen
  • Zustandsbeschreibung und Angabe des Wertermittlungsstichtags
  • Wahl der anzuwendenden Wertermittlungsverfahren und Begründung der Wahl
  • Ermittlung der Verfahrensergebnisse
  • Ableitung des Verkehrswerts aus den Verfahrensergebnissen unter Würdigung ihrer Aussagefähigkeit
  • Gutachtenaufbau
  • Deckblatt
  • Inhaltsverzeichnis
  • Allgemeine Angaben
  • Grundstücks­ und Gebäudebeschreibung
  • Verkehrswert­/Marktwertermittlung
  • Rechtsgrundlagen und Literaturangaben/Unterlagen
  • Anlagenverzeichnis und Anlagen
  • Qualitätssicherung

 

 

Weiterbildungsnachweis

 

Diese Webinar-Veranstaltung ist für Immobilienmakler und Immobilienverwalter mit 1 Stunde anerkannt im Sinne von §§ 34c Abs. 2a der Gewerbeordnung, i.V.m. § 15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), Anlage 1 zur MaBV  (2.4 | Die Wertermittlung). Darüber hinaus ist die Webinar-Veranstaltung bei der Sprengnetter Akademie GmbH (zum Beispiel für MarktWertmakler) und der Sprengnetter Zertifizierung GmbH als Weiterbildung im Umfang von 1 Stunde anerkannt. Sie erhalten im Nachgang an das Webinar eine aussagekräftige Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der Gewerbebehörde o.a. Institutionen.

 

 

Webinar-Referentin

 

Julia Dittmann

Julia Dittmann absolvierte ihre duale Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement sowie zur Geprüften  Immobilienbewerterin  (Sprengnetter Akademie) bei der Sprengnetter goValue GmbH. Im Anschluss wurde sie als Junior-Sachverständige im Regionalbüro der Sprengnetter goValue GmbH übernommen und durchlief die Ausbildung zur Sachverständigen für Markt- und Beleihungswertermittlung von Immobilien (Sprengnetter Akademie), deren Prüfung Julia Dittmann 2017 erfolgreich absolvierte

TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen