Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Sachverständige für Immobilienbewertung

Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Sachverständige für Immobilienbewertung
129,00 €

inkl. MwSt.

Webinartermine:

  • E-WW48
Die Verhinderung und Bekämpfung der Geldwäsche in der Kreditwirtschaft ist ein wichtiger... mehr
Produktinformationen "Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Sachverständige für Immobilienbewertung"

Webinar-Zeit: 

Fr. 29.05.2020 | 11:00-12:00 Uhr

Inhalt:

GELDWÄSCHE. MEHR REGELN. MEHR KOMPLEXITÄT.

Das Geldwäschegesetz soll dabei helfen, kriminelle Strukturen und Terrorismus zu bekämpfen. Weil Immobiliengeschäfte grundsätzlich für Geldwäsche missbraucht werden können, verpflichtet der Staat Makler zur Mithilfe. Verstoßen Makler gegen diese Pflichten, drohen hohe Bußgelder. Drogen- und Menschenhandel, Auftragsmord, Terrorismus und die damit verbundene Geldwäsche: Was haben Makler damit zu tun? Zwar unterstellt die Bundesregierung Maklern nicht, sie könnten sich an Geldwäsche beteiligen. Sie sieht aber die Gefahr, dass Maklerkunden mit Hilfe von Immobiliengeschäften Schwarzgeld waschen könnten. Deshalb verpflichtet die Bundesregierung Immobilienprofis über das Geldwäschegesetz zur Mitarbeit bei der Verbrechensbekämpfung (§ 2 Abs. 1 Nr. 10 GwG): Sie müssen ihre Mitarbeiter überprüfen und schulen, sowie die Identität ihrer Kunden dokumentieren und den Behörden im Verdachtsfall Auskunft geben.

Seit einiger Zeit nun verwenden Kriminelle verschiedene Geldwäschesysteme, um inkriminierte Gelder in das legale Finanzsystem einzuschleusen. Die Politik hat dies erkannt und entsprechend das Spektrum der nach dem Geldwäschegesetz verpflichteten Unternehmen ausgeweitet. Lag der Fokus ursprünglich auf Banken und Versicherungen, müssen heute auch Immobilienmakler, Glücksspielanbieter und Händler von Kunst, Schmuck und Autos, Maßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ergreifen.

Mit der Umsetzung der 4. und 5. EU-Geldwäsche-Richtlinien in das Geldwäschegesetz (GwG) rückt die Geldwäsche-Compliance auch im Nichtfinanzsektor weiter in den Fokus. Industrie- und Handelsunternehmen Anwälte, Immobiliengesellschaften und –Makler sowie Gutachter stehen unter Druck endlich „mehr Verdachtsmeldungen“ zu liefern. Dazu wurde nicht nur der Umfang der Risikomanagement-Pflichten ausgeweitet. Auch die Möglichkeit für Bußgelder und andere Sanktionen ist weiter ausgedehnt worden. Für viele Unternehmen und freie Berufe stellt sich die Frage, wie sie die komplexen Vorschriften des GwG praxisnah umsetzen.

  • Phasen der Geldwäsche
  • Zahlen, Daten Fakten über Geldwäsche
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Behördenlandschaft
  • Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz
  • Risikomanagement
  • Allgemeine Sorgfaltspflichten
  • Meldepflichten
  • Typologien der Geldwäsche im Immobiliensektor

Highlights:

Egal ob Einzelunternehmen, Geschäftsführer oder Mitarbeiter – durch unser Webinar wissen sie, wann, wo und wie man mit dem Thema Geldwäsche in Berührung kommen kann und wie man sich in solchen Situationen korrekt verhalten kann. Sie und Ihre Mitarbeiter kennen anschließend die Sorgfaltspflichten für ihr Unternehmen. Anhand von Praxisbeispielen erfahren Sie, wie sie sich vor Geldwäsche schützen können.

Ziele:

Das Webinar schafft einen kompakten Überblick und Gestaltungstipps zur Prävention der Geldwäsche, insbesondere bei Mitgliedern der freien Berufe wie Makler oder Gutachter.

Referent:

DeVries_Shop_2004Rechtsanwältin Kristina de Vries

Kristina de Vries ist seit 2019 als Senior Compliance Managerin bei KERBEROS Compliance-Managementsysteme GmbH verantwortlich für Compliance-Consulting mit Schwerpunkt Geldwäscheprävention und Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung. Davon war sie viele Jahre bei zwei der sogenannten BigFour Steuerberatungsgesesellschaften im Bereich Advisory bzw. Executive Services verantwortlich. Ihren Weg als Expertin in Sachen Advisory und Compliance begann Sie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn. Kristina de Vries hält mittlerweile Fachvorträge, Seminare und Workshops und begeistert dabei immer wieder durch Ihre Expertise und ihr Geschick Dinge auf den Punkt zu bringen!

Weiterbildungsnachweis

Diese Webinar-Veranstaltung ist für Immobilienmakler und Immobilienverwalter mit 1 Stunde anerkannt im Sinne von §§ 34c Abs. 2a der Gewerbeordnung, i.V.m. § 15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), Anlage 1 zur MaBV  (1.2 | Besuchsvorbereitung/Kundengespräch/Kundensituation). Darüber hinaus ist die Webinar-Veranstaltung bei der Sprengnetter Akademie GmbH (zum Beispiel für MarktWertmakler) als Weiterbildung im Umfang von 1 Stunde anerkannt. Sie erhalten im Nachgang an das Webinar eine aussagekräftige Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der Gewerbebehörde o.a. Institutionen.

Hinweis zum Webinarzugang:

Den Zugang zum Webinar erhalten Sie nach Ihrer Buchung mit zeitlicher Verzögerung mit einer separaten E-Mail aus der entsprechenden Webinarsoftware (Zoom oder GotoWebinar)

NEU
Zuletzt angesehen