Wohnimmobilien: Angebotspreise gestiegen, Mieten stabil

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 06.05.2020. #stayathome: Die mittleren Angebotspreise für Wohnimmobilien in Deutschland sind gestiegen. Dies zeigt eine Auswertung der Objektklasse Eigentumswohnungen in den zehn deutschen Städten Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Im Rest Deutschlands wurde die Objektklasse Einfamilienhäuser analysiert. Auch hier ist im Mittel eine positive Preistendenz ersichtlich.

Gleiches gilt für die Anzahl der Kaufangebote. Kurz vor dem 01. Mai gab es einen stärkeren Anstieg. „Das kann ein Vorwegnahme-Effekt des Feiertags gewesen sein“, erläutert AVM-COO Christian Sauerborn, „da sich die Anzahl über das lange Wochenende wieder leicht abgesenkt hat.“

Ein ähnliches Verhalten zeigten die Mieten, wenngleich dort kein so signifikanter Anstieg vor dem 01. Mai zu sehen war. Bezüglich der Mietpreise bewegten sich die Angebote in den üblichen Schwankungsbreiten und ließen keine ungewöhnlichen Ausschläge nach unten oder oben erkennen.

Sprengnetter wertet seit Beginn der Corona-Krise wöchentlich deutschlandweit Angebotszahlen und Quadratmeterpreise aus.

Tags: Marktdaten