Sicheres Einkaufen
  02641 9130 4441
  immobilienwirtschaft@sprengnetter.de

Wohnimmobilienmarkt: Sommerferien wirken sich auf Angebotszahlen und -preise aus

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 14.07.2020.  Die Preise der angebotenen Wohnimmobilien (Kauf) sind in der letzten Woche gefallen. Dies ergab die Sprengnetter-Analyse sowohl für die zehn untersuchten Städte Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart sowohl für Deutschland gesamt.

In den untersuchten Städten sind auch die Anzahlen der angebotenen Kauf- und Mietobjekte spürbar gesunken. Für die gesamte Bundesrepublik betriff dies die Anzahl der zur Miete angebotenen Wohnungen. Die Miethöhen selber sind in der vergangenen Woche vergleichsweise gleichgeblieben. Es ist davon auszugehen, dass sich die Sommerferien auf den deutschen Wohnimmobilienmarkt auswirken. 

Sprengnetter liest seit Beginn der Corona-Krise wöchentlich die Zahlen des Wohnimmobilienmarktes aus. Für diese Analyse wurden 458.694 Mietangebote und 330.917 Kaufangebote betrachtet.

 

Tags: Marktdaten