Sicheres Einkaufen
  02641 9130 4441
  immobilienwirtschaft@sprengnetter.de

Wohnimmobilienmarkt stabil mit positiver Tendenz

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 26.01.2021. Geringe Ausschläge zeigt die aktuelle Auswertung des deutschen Wohnimmobilienmarktes. Bundesweit stagnierten die Preise in den letzten beiden Wochen bei rund 2.500 €/m². Die Preise in den beobachteten zehn Großstädten Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart sind weiter gestiegen und liegen nun bei rund 5.600 €/m².

Die Durchschnittsmieten in Deutschland gesamt zeigen sich ebenfalls stabil und liegen derzeit bei rund 8,90 €/m². Auch die durchschnittlichen Mieten in den analysierten Großstädten sind nach einem starken Abfall zum Jahreswechsel erwartungsgemäß wieder gestiegen. Sie liegen aktuell bei rund 12,60 €/m². 

Der Index der zum Kauf angebotenen Objekte liegt in den beobachteten Städten nahezu konstant bei 81, über gesamt Deutschland betrachtet bei 90. Auch der Mietmarkt verläuft nach seiner Aufholjagd nun wieder gleichförmig und zeigt Indexwerte von 113 in den Städten und von 115 über Deutschland gesamt.

Sprengnetter liest seit Beginn der Corona-Krise die Zahlen des deutschen Wohnimmobilienmarktes aus. Für die obige Analyse wurden 927.818 Mietobjekte und 634.007 Kaufobjekte betrachtet.

Tags: Marktdaten