Sicheres Einkaufen

DSGVO-konforme Lead-Widgets auf der Maklerwebsite

26. Oktober 2021   Philipp Schmitt
  Tipps & Tools
Ein konfigurierbarer Leadgenerator für Makler-Websites gehört seit 2017 zum Portfolio der Sprengnetter BewertungsApps. Es gibt viele Lösungen in diesem Bereich, denen Sie als Makler begegnen. Das Spektrum reicht von iFrame- bis hin zu in Ihrem Webdesign integrierbaren Lösungen mit oder ohne Wertermittlungs-Funktion.
Ein zumeist in der Produktentwicklung von Leadtools nicht primär beachtetes Thema besteht in der Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Dieses Whitepaper erläutert Ihnen anhand leicht verständlicher Anhaltspunkte, welche Rolle das Thema DSGVO in der Produktentwicklung des Sprengnetter-Tools spielt und wie sich ein Leadtool leicht auf DSGVO-Konformität überprüfen lässt.


Die Ausgangssituation

Der Markt der Leadgenerierung ist umkämpft, viele Anbieter buhlen um wenige potenzielle Kunden. Für viele ist die Generierung und der Verkauf von Leads mittlerweile Gegenstand ihres Geschäftsmodelles geworden. Es gibt viel zu gewinnen, aber auch viel zu verlieren.

Der Eigentümer soll möglichst direkt gebunden und nicht mehr aus dem eigenen Funnel herausgelassen werden. Dabei gilt das Prinzip: Je mehr Daten über den potenziellen Kunden und dessen Verhalten bekannt sind, desto optimaler und ergebniswirksamer kann die Wertschöpfungskette ausgerichtet werden.


Das Zwischenfazit

So wird der (verkaufswillige) Eigentümer schnell zum „Objekt“ bzw. emotional auf einen Datensatz heruntergebrochen. In einer solchen Umgebung folgt zwangsläufig, dass sich die Entwicklung von Leadtools an der Grenze des gesetzlich Zulässigen oder sogar darüber hinaus bewegt. Die Wahrung der Rechte des Einzelnen gerät gegenüber der Optimierung der Erfolgsquote schnell ins Hintertreffen.

Für uns als Anbieter einer kommerziellen Leadsoftware war und ist die Einhaltung der DSGVO ein wesentlicher Bestandteil und eine rote Linie in unserer Produktentwicklung. Und zwar einerseits, weil unsere Kunden auf deren Einhaltung vertrauen. Und andererseits, weil wir den Mehrwert darin erkennen, dass unsere Kunden schon beim ersten Aufeinandertreffen mit ihrem Eigentümer die im gesamten Vermarktungsprozess gebotene Professionalität und Sorgfaltspflicht beweisen können.

Denn nur das schafft Vertrauen und damit die Voraussetzung für das erfolgreiche Zeichnen des Alleinauftrages.

Bitte beachten Sie beim Lesen des Whitepapers: Hierbei handelt es sich um unsere Interpretation des gesetzlich Zulässigen. Andere Anbieter mögen andere oder eigene Interpretationen oder Auffassungen haben. Wir raten Ihnen, im Zweifelsfalle einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Ihnen viel Spaß beim Lesen und gute Geschäfts. Hier geht es zum Download des kostenfreien Whitepapers: