PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Ergänzungslieferungen 2019 Marktdaten und Praxishilfen

Ergänzungslieferungen 2019 Marktdaten und Praxishilfen
87,36 €

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Ergänzungslieferung:

Wählen Sie Ihre Variante.

  • 10006.128
Produktinformationen "Ergänzungslieferungen 2019 Marktdaten und Praxishilfen"

Mit der 128. Ergänzungs- und Aktualisierungslieferung werden die Marktdaten und Praxishilfen in den Bänden 1 – 4 um Gesetzestexte, aktuelle Marktdaten und neueste Formulare ergänzt bzw. aktualisiert.

Bände 1 und 2: Amtliche Texte

Aktualisiert: Kreditwesengesetz (2.30.4), Eigenmittelausstattungsverordnung (2.30.5), Versicherungsaufsichtsgesetz (2.30.7), Anlageverordnung

(2.30.8), Kapitalanlagegesetzbuch (2.30.9), Gewerbeordnung (2.82)

Die Gesetze sind aktualisiert. Die abgedruckten Auszüge sind von den Änderungen nicht bzw. nur untergeordnet (redaktionell) betroffen. Es ist jedoch die Angabe zum Aktualitätsstand anzupassen.

Aktualisiert: Bürgerliches Gesetzbuch (2.41), Einführungsgesetz zum BGB (2.42), Wirtschaftsstrafgesetz (2.44)

Mit dem „Gesetz zur Ergänzung der Regelungen über die zulässige Miethöhe bei Mietbeginn und zur Anpassung der Regelungen über die Modernisierung der Mietsache (Mietrechtsanpassungsgesetz - MietAnpG)“ vom 18.12.2018 (in Kraft getreten am 01.01.2019) soll die Mietpreisbremse verschärft werden. Mit ihm sind u.a. die §§ 556g, 558, 559 BGB aktualisiert sowie die §§ 559c, 559d und 578 Abs. 3 BGB ergänzt worden. Vermieter können künftig nur 8% (statt bislang 11%) der für die Wohnung aufgewendeten Kosten auf die Miete umlegen. Neu ist die Geltung einer absoluten Kappungsgrenze bei der Mieterhöhung nach Modernisierung. Zudem gelten neue Auskunftspflichten für Vermieter, ein vereinfachtes Vorgehen gegen zu hohe Mieten und das sog. „Herausmodernisieren“ gilt zukünftig als Ordnungswidrigkeit. Gleichzeitig werden auch das Einführungsgesetz zum BGB sowie das Wirtschaftsstrafgesetz entsprechend angepasst.

Bände 3 und 4: Marktdaten und Formulare

Aktualisiert: Bewirtschaftungskosten (3.05)

Das Kapitel wird bzgl. der neuen Betriebskosten für Wohnungen des Deutschen Mieterbundes (Deutschland, Bundesländer West, Bundesländer Ost) aktualisiert. Die Entwicklung der Betriebskosten für Wohnungen wird um das Jahr 2018 fortgeschrieben. Lediglich bei den Betriebskostenarten „Abwasserentsorgung“,„Straßenreinigung“ sowie „Erdgas“ sind die Kosten in 2018 im Vergleich zu 2017 gesunken. Alle anderen Betriebskosten für Wohnungen sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gestiegen.

Aktualisiert und erweitert: Ertragsfaktoren (3.08)

Die vorliegende Auswertung von Rohertragsfaktoren durch Sprengnetter Marktforschung in Abschnitt 4 gibt die Situation am aktuellen Immobilienmarkt wieder. Die erstellte Übersicht basiert aus Kaufpreisen aus dem Zeitraum 1.1.2017 – 31.12.2018 für Mehrfamilienhäuser mit 3 bis 14 Wohneinheiten. Sie kann jedoch nur die ungefähre Preissituation in dem jeweiligen Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt angeben. In Teilbereichen des Marktes können die örtlichen Rohertragsfaktoren von den hier genannten Zahlen abweichen, je nach Nachfrage, Lage oder Beschaffenheit eines Objektes. Zusätzlich zu den Rohertragsfaktoren (RoF) sind Unter- und Obergrenzen angeben. Die Datengrundlage ist beschrieben mit der Anzahl der der Auswertung zugrunde liegenden Kaufpreise nach Ausreißereliminierung sowie den Merkmalen Miete [€/m²], Bewirtschaftungskosten (BWK) [%] gemäß der Ertragswertrichtlinie, dem tatsächlichen Baujahr, der Anzahl Wohneinheiten und der Wohnfläche des Objektes.

Neu: Wertrelationen: Bepflanzte Waldflächen zu Ackerland (3.10.31)

Im Zusammenhang mit anderen Immobilien ist oftmals auch der Verkehrswert kleiner Waldflächen (< 3 ha) von vergleichsweise geringem Wert zu ermitteln. Geeignete Vergleichspreise fehlen meist. Viele Immobilienmarktberichte enthalten mittlerweile zumindest Angaben zu mittleren Waldpreisen auf Landkreisebene. Die neu entwickelten Schätzhilfen haben den Charakter einer Maklerformel. Sie nutzen die wenigen vorhandenen Daten für eine überschlägige Verkehrswertschätzung. Gezeigt wird auch, wie der Bodenwertanteil (ohne Aufwuchs) ermittelt werden kann. Nur für Bayern und Teile von Hessen können Preisrelationen zwischen mittlerem Waldpreis und landwirtschaftlichen Bodenrichtwerten angegeben werden. In den untersuchten anderen Bundesländern besteht kein gesicherter Zusammenhang.

Aktualisiert: Preisspiegel für Wohnungsmieten (3.21)

Es erfolgt die Aktualisierung der Übersicht von Wohnungsmieten in Deutschland. Dabei wurden bewusst Städte und Gemeinden gewählt, in denen gemäß unserer Recherchen aktuell kein Mietspiegel zur Verfügung steht.

Aktualisiert: Umrechnungskoeffizienten für Kaufpreise von Eigentumswohnungen (3.32)

Auf Basis mehrerer tausend Kaufpreise und Vergleichswerte von Eigentumswohngen – aus dem Zeitraum 2015 bis 2018 – wurden Wohnungsgrößenumrechnungskoeffizienten abgeleitet. Im Vergleich zu den bisherigen- Untersuchungen haben die Analysen ergeben, dass die Einwohnerzahl der- Gemeinde das Verhältnisses Kaufpreis pro Quadratmeter Wohnfläche zur absoluten Größe der Wohnung signifikant beeinflusst. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass zwischen drei Einwohnerklassen (bis 120.000 Einwohner, ab 120.000 bis 500.000 Einwohner und ab 500.000 Einwohner) zu differenzieren ist.

Aktualisiert: Honorartafeln (3.51)

Die zwischenzeitlich überarbeiteten Gebührenordnungen von Nordrhein- Westfalen, Rheinland-Pfalz, und Sachsen-Anhalt sind aktualisiert und die entsprechenden Seiten diesbezüglich angepasst.

Aktualisiert: Indizes (4.01, 4.02, 4.04, 4.06, 4.08, 4.09.1, 4.09.2, 4.09.3, 4.09.4, 4.10.1, 4.10.6)

Es erfolgt eine Aktualisierung der Vorbemerkung zu den Indexreihen und den Zinssatzentwicklungen (4.01), der Verbraucherpreisindizes (4.02), der Baupreisindizes (4.04), der Bodenpreisentwicklung (4.06), der Übersicht zu den durchschnittlichen prozentualen Indexentwicklungen (4.08), der Leitzinssätze (4.09.1), der Kapitalzinssätze (4.09.2), der Differenzzinssätze (4.09.3), der Zinssätze für Wohnungsbaukredite (4.09.4), der Gegenüberstellung der wichtigsten Indexreihen (4.10.1) sowie der Gegenüberstellung der Entwicklung der Basiszinssätze und der Änderung der Wohnungsmieten (4.10.6).

Aussortiert / Online bereitgestellt: Formulare zur Gebäudebeschreibung (5.54)

Die Formulare 5.54.1 (Gebäudebeschreibung für Wohn-, Büro- und gemischt genutzte Gebäude) sowie 5.54.2 (Gebäudebeschreibungs- und Bewertungsformular für Wohnung- und Teileigentum) sind aussortiert und stehen ab sofort digital zur Verfügung. Der Direktlink befindet sich auf dem jeweiligen Formular-Deckblatt.

Neu: Formulare zur DSGVO (5.94)

Am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Mit ihr müssen auch Sachverständige neue bzw. strengere Regelungen bzgl. des Datenschutzes beachten. Auf vielfachen Wunsch hin haben wir über einen professionellen Datenschutzdienstleister einige wichtige Formulare für den Datenschutz im Sachverständigenbüro entwickeln lassen und stellen Ihnen diese als Formular-Vorlage in den Marktdaten und Praxishilfen zur Verfügung. Konkret sind u.a. folgende DSGVO-Formulare aufgenommen:

• Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

• Einwilligungserklärungen (allgemein sowie zur Nutzung von Fotos und Videos)

• Transparenzinformationen

• Technische und organisatorische Maßnahmen

• Verpflichtungserklärung

 ISBN: 978-3-945689-24-0

 

Weiterführende Links zu "Ergänzungslieferungen 2019 Marktdaten und Praxishilfen"
Zuletzt angesehen