Sicheres Einkaufen
  02641 9130 4441
  immobilienwirtschaft@sprengnetter.de
Filter schließen
Filtern nach:
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Immobilienwissen - Ihr Ratgeber in der Immobilienbranche

Erfahren Sie hier die aktuellen News aus der Immobilienbranche, Tipps und Tricks, die das Arbeiten erleichtern, Softwareempfehlungen für Bewertungsprogramme, spannende Interviews, Rechtliches und vieles mehr! Bleiben Sie als Makler oder Sachverständiger stets aktuell.

Erfahren Sie hier die aktuellen News aus der Immobilienbranche, Tipps und Tricks, die das Arbeiten erleichtern, Softwareempfehlungen für Bewertungsprogramme, spannende Interviews, Rechtliches und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Immobilienwissen - Ihr Ratgeber in der Immobilienbranche

Erfahren Sie hier die aktuellen News aus der Immobilienbranche, Tipps und Tricks, die das Arbeiten erleichtern, Softwareempfehlungen für Bewertungsprogramme, spannende Interviews, Rechtliches und vieles mehr! Bleiben Sie als Makler oder Sachverständiger stets aktuell.

Entgegen dem BFH-Urteil vom 05.12.2019 halten die obersten Finanzbehörden der Länder weiterhin an ihrer Auffassung fest, dass der Nachweis des niedrigerengemeinen Wertes auch durch von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle zertifizierte Sachverständige erfolgen kann.
Bad Neuenahr-Ahrweiler, 26.01.2021. Geringe Ausschläge zeigt die aktuelle Auswertung des deutschen Wohnimmobilienmarktes. Bundesweit stagnierten die Preise in den letzten beiden Wochen bei rund 2.500 €/m². Die Preise in den beobachteten zehn Großstädten Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart sind weiter gestiegen und liegen nun bei rund 5.600 €/m².
Bad Neuenahr-Ahrweiler, 13.01.2021. Eine Weihnachtspause hat der Wohnimmobilienmarkt in Deutschland eingelegt. Mit Anfang Dezember ist die Anzahl der angebotenen Wohnimmobilien stetig gefallen, und zwar für Kauf wie auch Miete, gültig für Stadt wie auch Land. Zwischen Weihnachten und Neujahr lag das Angebot nur noch bei rund 40 Prozent des langfristigen Mittels.
Kurz vor Weihnachten sind die beiden Entwürfe zur Reform des Mietspiegelrechts veröffentlicht worden. Mit dem „Gesetz zur Reform des Mietspiegelrechts“ (Mietspiegelreformgesetz – MsRG) und der „Verordnung über den Inhalt und das Verfahren zur Erstellung und zur Anpassung von Mietspiegeln sowie zur Konkretisierung der Grundsätze für qualifizierte Mietspiegel“ (Mietspiegelverordnung – MsV) soll das Instrument der qualifizierten Mietspiegel gestärkt werden.
Am 8. Januar 2021 veröffentlichte das Statistische Bundesamt die Baupreisindizes für November 2020 (viertes Quartal). Demnach sanken die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude um 0,1% gegenüber November 2019. Grund dafür ist vor allem die seit Juli 2020 geltende Senkung der Mehrwertsteuersätze. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, gab es einen Rückgang der Baupreise gegenüber dem Vorjahr zuletzt im Februar 2002. Im August 2020, dem zuletzt erhobenen Monat, hatten die Baupreise im Jahresvergleich stagniert. Im Vergleich zum August 2020 stiegen die Baupreise im November 2020 um 0,4%.
Am 29.12.2020 ist das Kostenrechtsänderungsgesetz (KostRÄG 2021) im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Mit ihm wurde auch das Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG) novelliert, das bereits am 01.01.2021 in Kraft getreten ist. Gemäß § 24 JVEG ist es dann anzuwenden, wenn der gerichtliche Auftrag nach dem 01.01.2021 eingegangen ist.